GutscheinePackagesAnfragen

Kontaktdaten

Vulkanlandhotel **** Legenstein
Bairisch Kölldorf 14
8344 Bad Gleichenberg
Telefon: +43 3159 2220-0
Fax: +43 3159 2220-4
E-Mail: info (at) legenstein. at

Anreise

Radfahren und Wandern im Vulkanland

Mit ihrer sanft hügeligen Landschaft ist das Vulkanland der perfekte Ort zum Radfahren und Wandern – das Vulkanlandhotel Legenstein das optimale Quartier für diverse Ausflüge. Das Angebot an Wanderwegen und Radtouren ist sehr vielfältig und eignet sich sowohl für gemütliche als auch für ausdauernde Freizeitsportler. Eine beliebte Route ist der Weinweg der Sinne in St. Anna am Aigen. Gestartet wird bei der Gesamtsteirischen Vinothek, der Weg führt durch das Pleschbachtal zur Aussichtswarte. Auf dem Rückweg passieren Wanderer Himberg und Tamberg sowie den Ried Annaberg. Der gesamte Weg ist 14 Kilometer lang. Entlang des Weges gibt es geschützte Pflanzen wie Türkenbundlilie, Waldhyazinthe oder Knabenkrautgewächse. Unzählige Schmetterlinge sind zu bewundern.

Bahnfreaks kommen bei der Bahnwanderung voll auf ihre Kosten. Die Gleichenberger Bahn, eine eingleisige, elektrifizierte Normalspurbahn, ist seit 1931 zwischen Feldbach und Bad Gleichenberg unterwegs. Auf einer Streckenlänge von 21 Kilometern überwindet sie manche Steigungen. Die Bahn, die wegen ihrer gemütlichen 30km/h-Geschwindigkeit auch liebevoll Dschungelexpress genannt wird, ist steiler als die Semmeringbahn und gehört zu den steilsten Adhäsionsstrecken in den Alpenländern.

8,2 Kilometer lang ist der Wanderweg auf der Herz-Spur von Bad Gleichenberg nach Trautmannsdorf und wieder retour. Entlang des Weges gibt es zwölf Stationen, die sich mit dem Thema Beziehung beschäftigen.

Auch für Radfahrer gibt es attraktive Touren zu speziellen Themen. Kraftquellen-, Kastanien-, Kernöl-, Schwammerl-, oder Wein- und Wasser-Tour gehören unter anderem zu beliebten Routen der Pedalritter. Bei diesen Fahrten durch das Vulkanland wird auf Besonderheiten der Region eingegangen. So führt die Kernöltour zu den Ölkürbisfeldern im Raabtal. Die Region wird auch als Sterzregion bezeichnet, da hier in großen Mengen Mais angebaut wird. Am Gleichenberg Kogel, der älteste Vulkan der Region, können Radfahrer bei den mächtigen Kastanienwäldern eine kurze Rast einlegen. Im Herbst werden die reifen Früchte geerntet, gebraten und mit Sturm genossen.

Dei Hügeltour ist eine Runde für geübte Radfahrer. Die vielen Hügel im Vulkanland sind eine kleine Herausforderung, die Kondition und Ausdauer voraussetzen. In Feldbach oder Gnas können die Freizeitsportler in den Radweg einsteigen. Radfahrer, die sich für diese Tour etwas mehr Zeit nehmen, besichtigen die Riegersburg oder kühlen sich im Seerosenbad in Kirchberg an der Raab ab. Wird die Tour doch ein bisschen anstrengend, so legen Gäste einen Teil der Strecke mit dem Dschungelexpress zurück.

Familie Legenstein hat für Wanderer sowie für Radbegeisterte Sonderpakete geschnürt mit tollen inkludierten Leistungen. Hier geht's zu den unterschiedlichen Angeboten


X

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.